Gesundheit
Reisen & Kultur
Impressum
Button-Link
 
 

Reisen und Kultur

Krummhörner, Schwerter und Rüstungen
Was haben zwei Krummhörner mit dem brisanten Geschehen der Reformation zu tun? Das kann man sich fragen, wenn man sie im Ausstellungsraum zu "Bayern" in der Vitrine sieht. In der Tat ist ein Merkmal dieser Ausstellung, dass ihre Exponate nicht immer einen offensichtlichen und erläuternden Bezug zur Reformation herstellen... [weiter]

Uppsalas vierter Hügel
Alt-Uppsala nur wenige Kilometer nördlich von Uppsala - es ist ein herrlicher Spazierweg aus der stimmungsvollen Studentenstadt - war schon in ältester Zeit besiedelt... [weiter]

Das Haus, das auf Darmstadts Mathildenhöhe fehlt
Im Jahre 1901 schrieb die deutsche Architekturzeitschrift "Deutsche Kunst und Dekoration" einen internationalen Wettbewerb zur Gestaltung eines "großzügigen Hauses eines Kunstfreundes in modernem Stil" aus... [weiter]

Växjö und Seattle: Auch Schweden hat eine Auswanderergeschichte
Dass zwischen 1846 und 1914 Tausende von Schweden ihr Land Richtung USA verlassen mussten, ist den wenigsten bekannt... [weiter]

Bombenhagel vertrieb Nonnen aus Ypern nach Irland
Das belgische Ypern, Siegens Partnerstadt, war im 1. Weltkrieg schwerem und anhaltendem Bombardement und Granatfeuer unterworfen... [weiter]

Dramen wie Bildnisse: Standbild vs Bewegungsbild
Ernst Barlach wuchs in Wedel westlich von Hamburg an der Elbe, in Schönberg (Mecklenburg-Vorpommern) und in Ratzeburg auf. Sein Vater war Arzt und entwickelte im Schulalter die Idee, den kleinen Ernst auf seinen Kutschfahrten zu den schwerkranken Patienten mitzunehmen... [weiter]

Meistens Kampf
Wege mit Plan und Überraschung – 15 Zürcherinnen erzählen. Das Leben von 15 nunmehr hochbetagten Zürcherinnen kann naturgemäß nur mit Zeitraffer dargestellt werden. Sonst böte das Leben jeder einzelnen genug Stoff für einen mäßig großen Band wie diesen... [weiter]

Bretonisch rückt weiter gen Osten vor
Deutsche Geschichtsbücher haben die Neigung, das Aufkommen der Nationalstaaten zu preisen und die deutsche „Kleinstaaterei” als rückständig hinzustellen... [weiter]

Gesundes Wohnen erfahren
„Häuser zum Aufatmen” ist das Motto des schwäbischen Herstellers. Familie M. erlebte das und kann es bestätigen: Die Kinder hatten seit dem Umzug weniger Erkältungen... [weiter]

Stockholm hat etwas zum Wein zu sagen
Stockholms Museum zu Wein und anderen Alkoholgetränken ragt unter vielen Museen hervor. Selten wird ein Thema so gut aufbereitet wie in diesem Museum... [weiter]

Das Werk des „kleinen” Spechtshart ruht in Séléstat
Um etwas über Konrad Spechtshart zu finden, muß man schon in mehreren großen und speziellen Lexika nachschlagen. Als Neffe Hugos wird er, wenn überhaupt, nur kurz erwähnt... [weiter]

Goethes Wohnung in Rom ist heute ein Museum
Von Frankfurt oder Prag benötigt ein Flugzeug heute etwa zwei Stunden nach Rom. Johann Wolfgang von Goethe benötigte im Jahre 1786 sechsundfünfzig Tage für die rund 1.500 km weite Postkutschfahrt ab Karlsbad... [weiter]

„ It’s not a box!”
In Architektur und Kunst bezieht sich alles auf Griechenland. Viele Wörter von „Architekt” bis „Orchestra” weisen auf ihren griechischen Ursprung hin... [weiter]

Platz genommen in Ruinen. Charmant-chaotische Restaurants auf Kreta
Allabendlich vollzieht sich still dasselbe Schauspiel: Die Hauptstraßen leeren sich von Autos, Tische werden herausgestellt und nach und nach zeigt sich im raschen Besetzen der Plätze, wie viele Touristen tatsächlich in der Umgebung angekommen waren... [weiter]

Heide, eine Pflanze und eine Landschaft für den Export
Heide - ein Wort für Pflanze und Landschaft. Ein Wort ist Ausdruck für die Identität, die allsom-merlich viele Gäste in die Lüneburger Heide bringt... [weiter]

Four Wheel Drive als Omnibus. Mit Landrover auf den heiligen Berg der Katalanen
Wenn man die Autobahn „La Catalane” (Richtung Barcelona) bei Perpignan in Richtung Südosten (Andorra) verläßt, tritt linkerhand das breite Massiv des Pic du Canigou immer dräuender aus dem Dunst hervor... [weiter]

  Peter Bubmann: Musik – Religion – Kirche
  Der Anfang des Buches wirkt theoretisch und eilig. Es handelt sich aber um eine praktische Theorie; die Grundlagen für die Empfehlungen des 2. Teiles... [weiter]

Reinhard K. Sprenger: Der dressierte Bürger. Warum wir weniger Staat und mehr Selbstvertrauen brauchen.
  Möchten Sie gerne wissen, worüber Sie sich eigentlich an und in Deutschland aufregen? Möchten Sie wissen, warum es stets schwieriger bei uns wird, und immer mehr Säulen zerbrechen? [weiter]

Die gefährlichsten Menschen und die Macht der Redlichkeit. Die Romane Hermann Götz
 Rezension: Hermann Götz, Die Prophezeiung./Die Torheit der Gottlosen./Die Chance. Bad Homburg (Courage) 1998... [weiter]