Gesundheit
Reisen & Kultur
Impressum
Button-Link
 

Gesundheit für Sie

 
Viele Forschungsansätze im Dienste der Ernährung
Die über die Zunge wahrgenommenen Geschmackssignale erreichen das Gehirn sehr viel schneller als bisher angenommen. Den Forschern des Deutschen Instituts für Ernährung in Potsdam-Rehbrücke gelang erstmals der Nachweis, dass man umgekehrt anhand von neuronalen Aktivitätsmustern vorhersagen kann... [weiter]
Kapuzinerkresse wirkt antidiabetisch
In einer gemeinsamen Studie des Potsdamer Deutschen Instituts für Ernährungsforschung und des Leibniz-Institutes für Gemüse- und Zierpflanzenanbau gingen die Forscher der Frage nach, worin die Wirkung der auch als Arzneipflanze bekannten Kapuzinerkresse bestehe... [weiter]
Viel rotes Fleisch erhöht das Diabetesrisiko
Menschen, die viel rotes Fleisch (Rind, Lamm, Schwein) essen, gehen ein erhöhtes Risiko ein, den Diabetes Typ II zu bekommen. Das geht aus groß angelegten Langzeitstudien auf der ganzen Welt hervor... [weiter]
Mücken sind immer gefährlich
Kürzlich erregte die Zika-Mücke weltweit Aufsehen, weil bekannt wurde, dass die von ihr beim Stich übertragenen Viren ungeborene Kinder schädigen. Sie kommen mit einem viel zu kleinen Kopf (Mikrozephalie) auf die Welt... [weiter]

Darmkrebs jetzt rascher erkennbar
Einen neuartigen Biomarker zur Diagnose von Darmkrebs stellte die Firma ScheBo Biotech AG vor. Er beruht auf der Erkennung von Enzymen und ist jetzt so genau, dass er bereits Polypen, eine mögliche Vorstufe von Darmkrebs, erkennt... [weiter]

Eiweißreiche Kost hilft bei der Gewichtsabnahme
Eiweißreiche Kost ist tatsächlich in der Lage, Übergewichtige bei der Gewichtsabnahme zu unterstützen. Das haben Tierversuche des Potsdamer Deutschen Instituts für Ernährungsforschung ergeben... [weiter]

Homocystein ist so gefährlich wie starkes Rauchen
Die Substanz Homocystein ist eigentlich nur ein Zwischenprodukt im Stoffwechsel der Aminosäure Methionin auch beim gesunden Menschen. Wenn dieser Stoffwechsel aber gestört wird, erhöht sich... [weiter]

Mit mehr Kraft gegen Salmonellen
Freiburger Biochemikern ist ein Durchbruch in der Behandlung des Erregers Salmonella ty-phimurium gelungen. Sie haben den Kanal entdeckt, der diesen Krankheitserreger resistent gegen Zellgifte macht... [weiter]

Gesunde Ernährung für Fortgeschrittene
Nur die allerwenigsten Menschen erleben ein hohes Alter mit einem befriedigenden Gesundheitszustand. Verantwortlich für das Dilemma sind schwerwiegende Abnutzungserscheinungen, Krebserkrankungen und degenerative Prozesse in den Blutgefäßen verantwortlich... [weiter]

Kunstgestaltung verleiht MS-Patienten eine Stimme
„Die Diagnose der multiplen Sklerose trifft die Patientinnen und Patienten in einem Lebensalter, in dem man Zukunftspläne macht und in die Tat umzusetzen beginnt“, sagte Gerd Reifschneider auf einer Pressekonferenz zur Kreativ-Ausstellung des MS-College in Hamburg... [weiter]

Brustkrebs: Die Chemotherapie verliert ihr Grauen
Zwangsläufig wurde Deutschland weltweit führend in der Diagnostik und Therapie des Brustkrebs. Denn diese schwere Krankheit ist in der Altersgruppe der Frauen zwischen 35 und 55 Jahren die bei weitem häufigste Todesursache... [weiter]



Buchbesprechung
  Alltagsstress ist schlimmer als Schicksalsschläge
  Das Autorenpaar Strohsal und Robinson sind amerikanische Psychologieexperten, die schon seit Jahren zu Stress-Abwehr forschen, Therapiestunden geben und öffentlich Vorträge halten... [weiter]
  Die Gesundheit knospen lassen
  Keine Angst, es geht nicht um noch eine neue Therapieidee, womöglich aus einem noch abgelegeneren Himalaja-Tal. Es geht nur um eine besondere Art des Rohstoffs aus Pflanzen, die ja ohnehin heutzutage geschätzt werden... [weiter]
  Wer abnehmen will, muss essen!
  Der Blick auf Diäten verstellt den Abnehmwilligen den Blick auf eine entscheidende Tatsache: Die Kürzung der Nahrung, egal mit welchem Prinzip, führt immer dazu, dass der Körper den ganzen Stoffwechsel auf Sparen einstellt und damit weniger Energiezufuhr verbrennt! Ferner: Wenn man 1 kg Fett abnehmen will, muss man dazu 7.000 kcal einsparen... [weiter]
  Ärgerursachen sind verschieden, doch die Haltung zählt
  Situationen, die Ärger hervorrufen, sind nicht absoluter Natur. Den einen lässt es vor Wut schnauben, wenn er an der Parkuhr kein Kleingeld hat. Einem anderen macht das nichts, er gerät hingegen in Rage, wenn vor ihm Leute langsam fahren. Es ist also das Verhältnis zu den Dingen und Ereignissen, das zählt... [weiter]
  Raffinierte Information zu banalen Infekten
  Erkältungen werden medizinisch "banaler Infekt" genannt, und das mag wohl angemessen sein. Entsprechend banal werden mögliche Gegenmaßnahmen in Zeitungen und Illustrierten nurmehr gestreift und kurz abgehandelt. Das ist nicht angemessen. Denn eigentlich handelt es sich ja um eine eklige Sache, und die Zeitgenossen gehen mit ihrem Gehuste und Geniese viel zu leichtfertig um... [weiter]
  Glücklichsein lässt sich lernen
  Das an sich schöne Wort "Achtsamkeit" klingt zunächst nach neuer Gefühligkeit oder Warmduschern. Tatsächlich verbirgt sich hinter dieser Übersetzung eines buddhistischen Begriffs eine Praxis, die an der Wurzel der meisten heutigen Probleme ansetzt. Wer eine besonders raffinierte Methode vermutet, kann getröstet werden... [weiter]
  Liebe, die eigentlich unmöglich ist
  Ein bisschen ist schon in die Öffentlichkeit durchgesickert, wer Menschen mit dem Asperger-Syndrom sind. "Autismus" ist auch schon nicht mehr weit davon. Es ist ja auch schon ein Fortschritt, wenn mehr Menschen sich nicht mehr überraschen lassen, sondern vielmehr die Geduld aufbringen, wenn sie einem so anders reagierenden Menschen begegnen... [weiter]
  Wenn Zurückhaltung zum Problem wird
  Das Asperger-Syndrom zeigt sich bei Mädchen anders als bei Jungen. Ist das wirklich wahr? Gibt es in unserer Gesellschaft immer noch so viele dumme Leute, die auf ein bisschen harmlose Eigentümlichkeit nicht anders als heftig oder spöttisch reagieren können? Man glaubt es nicht, wenn man die Schilderungen von Betroffenen liest... [weiter]
  Faszien, das neu entdeckte Organ
  Die Yoga-Übungen und –Stellungen berücksichtigen schon die Bedingungen der Faszien, die sich überall im Körper befinden. Jedoch kann Yoga um der Faszien willen gesteigert werden. Das ist das Vorhaben des Buches, Aspekte der neuesten Faszienpflege mit Yogaaspekten zu verbinden... [weiter]
  Ganz Mann!
  Mit eigenen Mitteln gegen Prostata-Beschwerden. Die Fortschritte mit Medikamenten und Technologie haben dazu geführt, dass man glaubte, auch das Prostata-Problem in den Griff zu bekommen. Das ist verständlich, denn Probleme auf diesem Gebiet will der Mann besonders gerne verstecken... [weiter]