Gesundheit
Reisen & Kultur
Impressum
Button-Link
 

Buchbesprechungen


Ein weißer Fleck im Publikumsinteresse: Die Leber

Die Leber als Ursache vieler Beschwerden wird unterschätzt

Die Reaktionen der heutigen Deutschen ist auch populistisch geprägt: Wenn jemand einen einzelnen Stoff wie Gluten oder Laktose verteufelt, springen alle sofort darauf und werden missionarisch. Der Handel folgt dann gerne. Aber viele Beschwerden rühren nicht von der Sorglosigkeit gegenüber nur einem Stoff her sondern aus der Missachtung der Leber. Die Autoren Wunder legen daher in Form der Lebensgeschichten mehrerer Personen dar, dass Müdigkeit, Schlafstörungen, Hautjucken, Flecken auf der Haut, Gelenkschmerzen, hormonelle Probleme und (manche) Migräne ihre Ursache in einer missachteten Leber haben. Wer hätte gedacht, dass sogar Hämorrhoiden aufgrund eines gestörten Regelkreislaufs zwischen Darm und Leber entstehen?

Viele werden protestieren, sie tränken doch gar nicht so viel Alkohol. Für die Leber aber ist schneller etwas zu viel, als die betreffende Person denkt. Ein weiterer Schadfaktor aber ist der Fruchtzucker, vor allem, weil er auch versteckt in vielen Lebensmitteln vorkommt. Demgegenüber werden kaum noch Bitterstoffe aufgenommen. Sie entsprechen nicht dem allgemeinen Geschmack und sind deshalb aus Gemüsen oder Salaten herausgezüchtet worden.

Die Autoren bieten deshalb gleich ein Programm zur Abhilfe: Sie beschreiben ein zwölftägiges Entgiftungsprogramm, empfehlen, was man beibehalten kann und geben Rezepte zu einer erforderlichen Entgiftungskur. Auch hier wieder: So lecker kann Gesundheit sein! Dieses Angebot wird dann noch einmal durch eine Einkaufsliste leichter gemacht. Oder wer es noch einfacher braucht, kann sich die erforderlichen Mittel in einem Paket bei den Autoren bestellen.

A. Martin Steffe

Wunder, Lulit; Wunder, Mabon: Wunderleicht Leberreinigung. Stuttgart, 2019 (Trias). ISBN 978-3-432-10899-5, 152 S., €19,99.

Sanfte, doch starke Hilfe

Alte Verhängnisse in sich selber lösen

Die Grundlagen für die von Psychologin Marx angebotene Reise in das eigene Innere wurden von verschiedenen Schulen von Psychologen und Therapeuten gelegt. Man bewegt sich also auf bewährtem Gebiete. Der Gewinn des Hörbuchs ist, dass man nicht nach geeigneten Partnern oder Partnerinnen für eine Therapie suchen muss sondern gleich loslegen kann. Auch die einzelnen Schritte der "Reise" – so schön oder idyllisch sie sich anhören mögen – sind dem Vorhaben angemessen und wirksam. Denn entscheidend ist, dass der hilfesuchende Mensch vertraut und sich kindlich, aber vollständig den angebotenen Worten anvertraut. Das ist nämlich das Modell dafür, wie er als heutiger erwachsener Mensch seinem früheren Selbst begegnet und es aus den alten Verhängnissen und Irrwegen befreit. Um der Artikulation willen wäre es allerdings schön gewesen, wenn eine geschulte Sprecherin die Texte gesprochen hätte.

A. Martin Steffe

Susanne Marx: Es ist nie zu spät für eine gute Kindheit. Mit der heilenden Reise alte Belastungen lösen. Hörbuch. Stuttgart, 2019 (Trias). ISBN: 9783432109428, €14,99. Gesamtlaufzeit: ca. 60 Minuten